[ agb's ]   
Allgemeine Geschäftsbedingungen
2.2 Heinrich Computer ist berechtigt, die Ausführung von Aufträgen abzulehnen, wenn deren Inhalt gegen Gesetze, behördliche Bestimmungen oder gegen das Interesse von Heinrich Computer verstößt oder die Ausführung für Heinrich Computer aus sonstigen Gründen unzumutbar ist. Die bereits erfolgte Annahme solcher Aufträaädurch Heinrich Computer schließt das Recht zur Ablehnung der Ausführung nach sachgerechter Prüfung nicht aus. Heinrich Computer kann die Ausführung insbesondere dann ablehnen, wenn der Auftraggeber bereits mit fälligen Zahlungen im Verzug ist. Bei berechtigter Ablehnung behält Heinrich Computer den Anspruch auf das vereinbarte Entgelt unter Anrechnung ersparter Kosten.

3 Lieferungen und Leistungen
3.1 Die Angebote von Heinrich Computer sind freibleibend und unverbindlich und verstehen sich vorbehaltlich der Selbstbelieferung durch unseren Lieferanten. Ein Vertrag kommt erst mit der schriftlichen Auftragsbestätigung von Heinrich Computer, spätestens jedoch durch Annahme der Lieferung durch den Kunden zustande.
3.2 Heinrich Computer ist berechtigt, von Verträgen zurückzutreten, sofern Tatsachen eintreten, die aufzeigen, dass der Kunde nicht kreditwürdig ist.
3.3 Dem Kunden zumutbare technische und gestalterische Abweichungen von Angaben in Prospekten, Katalogen und schriftlichen Unterlagen sowie Modell-, Konstruktion, und Materialänderungen im Zuge des technischen Fortschritts und der weiteren Entwicklung bleiben vorbehalten, ohne dass hieraus Rechte gegen Heinrich Computer hergeleitet werden können.
3.4 Soweit nicht anders schriftlich vereinbart, erfolgt die Lieferung per Deutsche Post AG und die Zahlung per Bar-Nachnahme.
3.5 Wird die Annahme der bestellten Ware verweigert oder nach der Benachrichtigung des zuständigen Zustellers nicht abgeholt, werden die entstandenen Versandkosten und 8% des Auftragbruttowertes dem Kunden in Rechnung gestellt.
home    impressum    agb